Skip to Menu Skip to Search Kontakt Austria Websites & Sprachen Skip to Content

Erfüllen Sie höchste Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit mit der Zertifizierung nach ISO 22000:2018 durch die SGS.

Die Zertifizierung nach ISO 22000:2018 deckt alle Prozesse in der Lebensmittelkette ab, die einen Einfluss auf die Sicherheit des Endprodukts haben. Die Norm legt die Anforderungen an ein umfassendes Lebensmittelsicherheitsmanagementsystem fest und umfasst auch Elemente der Good Manufacturing Practice (GMP, gute Herstellungspraxis) sowie Hazard Analysis Critical Control Points (HACCP, Gefahrenanalyse und kritische Kontrollpunkte).

Mit der ISO 22000:2018 gibt es eine einzige Lebensmittelsicherheitsnorm, die die verschiedenen landesspezifischen Normen in leicht verständliche Anforderungen zusammenführt, die weltweit gültig sind und anerkannt werden. Diese international anerkannte Lebensmittelsicherheitsnorm kann von allen Unternehmen in der Lebensmittelversorgungskette – von landwirtschaftlichen Betrieben bis hin zu Cateringdiensten, von Verarbeitung, Transport und Lagerung von Lebensmitteln bis hin zu Verpackung und Einzelhandel – angewandt werden.

Mit unserer Zertifizierung nach ISO 22000:2018 können Sie nachweisen, dass Sie sich der Lebensmittelsicherheit verpflichtet haben. Egal, ob Sie bereits nach der ISO 22000 zertifiziert sind und auf die neue Norm umstellen möchten oder ob Sie neu zertifiziert werden müssen und die Vorteile für Ihr Unternehmen verstehen möchten. Wir können Sie im gesamten Prozess unterstützen: von den Audits über die Implementierung bis hin zur Schulung Ihrer Mitarbeiter.

Zertifizierung nach der ISO 22000:2018 – was spricht für die SGS?

Unsere erfahrenen, gut ausgebildeten und kompetenten Prüfer werden Ihr Unternehmen nach den Anforderungen der ISO 22000:2018 für Lebensmittelsicherheitsmanagementsysteme beurteilen. Mit der Zertifizierung nach ISO 22000:2018 kann Ihr Unternehmen:

  • die Verpflichtung zur Lebensmittelsicherheit nachweisen 
  • seine Produkte in der gesamten Lebensmittelversorgungskette leichter verkaufen
  • seine Wettbewerbsposition verbessern, indem die Einhaltung der Lebensmittelsicherheitsstandards nachgewiesen wird
  • Gefahren für die Lebensmittelsicherheit lenken und reduzieren

Die Norm ISO 22000:2018 – was ist neu?

Die überarbeitete Norm ISO 22000:2018 wurde am 19. Juni 2018 veröffentlicht und enthält erhebliche Änderungen gegenüber den bisherigen Versionen. Darunter:

  • Einfachere Integration: Die Ausrichtung auf die Konvention der übergeordneten Struktur (HLS, Higher Level Structure), der alle neuen und geänderten Normen entsprechen müssen, erlaubt die bessere Integration von verschiedenen ISO-Normen. Dadurch ist es viel einfacher geworden, die ISO 22000:2018 einem bestehenden, ISO-basierten Managementsystem hinzuzufügen
  • Einfacher zu verstehen: Die Anforderungen der Norm wurden komplett überarbeitet und sind jetzt klarer, da Konzepte wie PRP (Präventivprogramm) und oPRP (operatives Präventivprogramm) neu definiert wurden, um das Verständnis der Norm und ihre Implementierung zu erleichtern 
  • Stärkere Ausrichtung am Codex HACCP: Um sicherzustellen, dass die Implementierung der Methodik des Codex folgt, sind die Anforderungen jetzt eng an den Schritten des Codex ausgerichtet, so dass die Entwicklung von HACCP jetzt in die Norm eingebettet ist
  • Einfachere Implementierung: Konkrete dokumentierte Informationen, die in der Norm genannt werden, ermöglichen die Erstellung von Dokumenten gemäß den Anforderungen der ISO 22000:2018
  • Klärung des PDCA-Zyklus: ISO 22000:2018 sorgt für eine klarere Anwendung des PDCA-Zyklus (Plan-Do-Check-Act; d. h. Planen, Umsetzen, Überprüfen, Handeln), damit Unternehmen sicherstellen können, dass für Prozesse ausreichend Ressourcen bereitgestellt werden und dass Prozesse sowohl gemanagt werden als auch Verbesserungsmöglichkeiten umgesetzt werden. Mit der Überarbeitung werden zwei miteinander verknüpfte PDCA-Zyklen, der PDCA-Zyklus von Lebensmittelsicherheitsmanagementsystemen und derjenige für die Fertigung von Produkten bzw. Erbringung von Dienstleistungen, übernommen, die auf den Grundsätzen des HACCP Codex basieren
  • Ein neuer Risikoansatz: Bislang wurden in der Norm nur Risiken für den Endverbraucher berücksichtigt, indem die Grundsätze des HACCP Codex angewandt wurden. In der neuen Überarbeitung ist der Codex HACCP weiterhin gefordert, wird aber durch eine organisatorische Berücksichtigung von Risiken ergänzt
  • Vereinfachte Gliederung: Die Überarbeitung erlaubt einen stärker linearen Ansatz bei der Implementierung, da diese einem schrittweisen Prozess folgt

Bis wann sollte die Umstellung erfolgt sein?

Die ISO 22000:2005 läuft im Juni 2021 aus. Damit Ihre Zertifizierung weiter gültig ist, müssen Sie die Umstellung auf die ISO 22000:2018 bis spätestens zum 29. Juni 2021 abgeschlossen haben.

Bewährte Zertifizierung nach ISO 22000:2018 durch einen der weltweit führenden Anbieter

Als weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren bieten wir Ihnen fundierte Kenntnisse und Erfahrung mit den Anforderungen der ISO 22000. Dank unserer internationalen Präsenz und harmonisierten Methoden stehen wir Ihnen mit dem weltweit größten Netzwerk unabhängiger Prüfer zur Seite.

Möchten Sie mit uns über die Anforderungen der Zertifizierung nach ISO 22000:2018 sprechen? Kontaktieren Sie uns noch heute.