Skip to Menu Skip to Search Kontakt Austria Websites & Sprachen Skip to Content

Saatgutgesundheitsprüfungen von SGS - erkennen Sie Viren und Krankheitserreger in Ihrem Saatgut und erfüllen Sie internationale Standards.

Samenbürtige Viren und Krankheitserreger können Pflanzen schädigen oder abtöten und somit negative Auswirkungen auf Erträge und Marktfähigkeit haben. Unsere ausgebildeten wissenschaftlichen Experten können Ihnen dabei helfen, zu erkennen, von welchen Krankheiten Ihre Nutzpflanzen befallen sind, damit Sie informierte Entscheidungen über Ihre nationalen und internationalen Lieferungen fällen können. Dank hochmoderner Technologie und neuester Prüfmethoden verfügen wir über die Ausrüstung und Erfahrung, um all Ihre Anforderungen im Bereich Saatgutgesundheitsprüfungen zu erfüllen.

Prüfdienstleistungen

Wir können verschiedene Saatgutarten auf die unterschiedlichsten Organismen testen:

  • Wash Test (Nematoden, Zysten, Sporen)
  • Blotter-Test (Pilze, Bakterien)
  • Plattenkulturtest (Pilze, Bakterien)
  • ELISA-Test (Viren, Bakterien)
  • PCR-Test (Bakterien)

Prüfungen auf und Bestimmung von Saatgutgesundheitsproblemen, einschließlich:

  • Falscher Mehltau
  • Fruchtfleckenkrankheit
  • Stängelfäule
  • Verticillium
  • Welkekrankheit
  • Fruchtfäule
  • Braunfleckenkrankheit
  • Flugbrand
  • Didymella
  • Acidovorax
  • Bakterielle Welke
  • Maisbrand
  • Knospensterben
  • Goss’s Welke
  • Stewart’s Welke

Wann sollten Sie testen?

Saatgutgesundheitsprüfungen sollten durchgeführt werden, wenn Krankheitserreger als Ursache für Schäden an Pflanzen oder Saatgut verdächtigt werden. Die Prüfungen sollten auch durchgeführt werden, wenn Saatgut- und Pflanzenlieferungen lokalen, regionalen, nationalen oder internationalen Regeln unterliegen.

Die Standards und Prüfungen für Saatgutgesundheit unterscheiden sich von Land zu Land. Stellen Sie mit unseren Prüfungen sicher, dass Ihre Pflanzen die Anforderungen des Bestimmungsmarktes erfüllen.