Skip to Menu Skip to Search Kontakt Skip to Content

Das Sicherheitsdatenblatt-Management der SGS erfüllt die Anforderungen der REACH- und der CLP-Verordnung.

Sicherheitsdatenblätter sind seit Einführung der REACH-Verordnung 1907/2006/EG zum Haupttool für die Kommunikation von Informationen über Chemikalien in der Lieferkette geworden. Sie müssen die neuen Gefahreneinstufungskriterien und Kennzeichnungselemente beinhalten, die von der Europäischen Kommission in der Verordnung 1272/2008/EG (CLP) zur Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung festgelegt wurden.

Inhalt und Management von Sicherheitsdatenblättern (SDB) müssen der europäischen Gesetzgebung vollständig entsprechen, wenn Hersteller, Importeure und Formulierer ihre Produkte weiterhin erfolgreich in Europa vertreiben möchten.

Gute Gründe für die SGS

Das Sicherheitsdatenblatt-Management der SGS überwacht alle Änderungen an Sicherheitsdatenblättern und unterstützt Sie dabei, die Herausforderungen bei der Umsetzung und Einhaltung von REACH und CLP zu meistern. Unsere Spezialisten haben in 15 Jahren einzigartige Kenntnisse im Bereich SDB aufgebaut und werden von zugehörigen Software-Systemen und umfassenden Datenbanken unterstützt. Diese wiederum nutzen hochaktuelle Marktinformationen, die von Arbeitsgruppen der Europäischen Kommission, Industrieverbänden und Landesbehörden eingeholt werden.

Erfahren Sie mehr darüber, wie die SGS Ihnen beim Erreichen der Konformität bei der Einstufung und Kennzeichnung von Sicherheitsdatenblättern helfen kann.